Coronavirus: Covid-19 Schutzscheibe

Corona-Schutzscheibe - z.B. für Apotheken, Theken, Arztpraxen, Tankstellen, Krankenhäuser, Hotelrezeptionen, etc. mit Durchreiche

 


 

 

 

Schreiben Sie uns an!

Spuckschutzscheiben bestellen!

Coronavirus | Schutzscheiben mit Durchreiche für Unternehmen mit Kundenverkehr

Der Coronavirus hat Europa, die USA und einen Großteil der ganzen Welt fest im Griff. Das öffentliche Leben liegt still, Geschäfte des "nicht lebenswichtigen Bedarfs" sind geschlossen. Doch viele Branchen haben gerade jetzt Hochkonjunktur und müssen sich dementsprechend auf eine andere Form des Infektionsschutzes berufen. Seit einigen Tagen sieht man in Apotheken, in Ladengeschäften und in Tankstellen transparente Trennwände mit Durchreiche. Die Schutzscheiben dienen der Sicherheit der Mitarbeiter und sind in Kombination mit dem vorgegebenen Abstand von zwei Metern zwischen zwei Kunden ein wichtiges Detail, um eine Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen.

Warum der Spuck- und Hustenschutz wichtig ist

Die Corona-Schutzscheibe ist eine aus transparentem Kunststoff hergestellte Scheibe, die flexibel an allen Schaltern mit Kundenverkehr befestigt wird. Durch ihre Höhe und die individuelle Breite sowie den einfachen Montagemechanismus lässt sie sich mit wenigen Handgriffen anbringen. In Apotheken, in Hotels und in Krankenhäusern ist der Personal- und Mitarbeiterschutz in Zeiten der Corona-Krise bis oben auf der Agenda. Alle Unternehmen wie Tankstellen, Lebensmittel- und Drogeriefachgeschäfte sind aufgrund der notwendigen Versorgung der Bevölkerung weiterhin geöffnet. Das Hauptrisiko beim Coronavirus basiert auf der zweiwöchigen Inkubationszeit, in der Infizierte keinerlei Symptome aufweisen und somit keine Kenntnis zu ihrer Erkrankung haben. Durch den Husten- und Spuckschutz wird vermieden, dass sich der Virus per Tröpfcheninfektion explosionsartig verbreitet und aktuell nicht infizierte Personen erkranken lässt. Um die notwendigen Einrichtungen wie Krankenhäuser, Apotheken und Geschäfte sowie Tankstellen und Arztpraxen weiter offen zu halten, ist ein expliziter Schutz aller Angestellten notwendig. Hier bietet die Schutzscheibe beste Voraussetzungen, ohne dass es zu Einschränkungen beim Bezahlen oder der Aushändigung von Medikamenten und Waren kommt.

In welchen Branchen ist eine transparente Schutzscheibe notwendig?

Wie bereits angesprochen, eignet sich die Schutzscheibe für alle Gewerbe mit Kundenverkehr. Bei Bezahlungen und Produktbestellungen am Schalter ist die Einhaltung des Mindestabstandes zwischen dem Kunden und dem Mitarbeiter unmöglich. Wer zum Beispiel an einer Tankstelle bezahlt, muss sowohl für die kontaktlose, als auch für die mit Bargeld erfolgende Bezahlung an die Theke herantreten. Durch die transparente Trennung zwischen dem Mitarbeiter- und Kundenbereich ist eine gegenseitige Ansteckung mit Corvid-19 ausgeschlossen, sofern alle weiteren essentiellen Präventionsmaßnahmen eingehalten werden. Die Husten- und Spuckschutzscheibe entbindet nicht von der Verantwortung der Händedesinfektion oder dem Tragen von Handschuhen. Auch wenn die Infektionsgefahr durch die Übergabe und Annahme von Bargeld verschwindend gering ist, lässt sie sich nicht vollständig ausschließen.

Corvid-19 Pandemie-Prävention durch schützende Trennwand

Mobile Schutzscheiben gegen die Übertragung des Coronavirus müssen in ihrer Höhe und Breite auf die Verkaufstheke abgestimmt werden. An Tankstellen und in Apotheken bedient das Personal seine Kunden im Stehen, wodurch die Trennscheibe höher als beispielsweise in einer Arztpraxis oder im Krankenhaus sein muss. Je zuverlässiger und großräumiger der Kontaktbereich abgeschirmt wird, umso geringer ist das Risiko einer Coronavirus-Übertragung. Daher empfehlt sich auch in Lebensmittelgeschäften und in Drogerien eine höhere Scheibe im Kassenbereich und an den Frischetheken. Die Durchreiche sollte nicht größer sein als das Produkt, das durch die Öffnung in der Schutzscheibe gereicht wird. Ein an der Schutzscheibe angebrachtes Hinweisschild zum höchstmöglichen Abstand ist hilfreich, da kleinere Personen und Kinder trotz aller Sicherheitsmaßnahmen direkt vor der Durchreiche stehen.

Individuelle Lösungen für Hotels, Tankstellen und Apotheken

Hotels und Pensionen haben seit einigen Tagen meist geschlossen. Doch nicht alle Gastgewerbe können den Betrieb vollständig einstellen. Faktisch betrachtet, muss der Kundenverkehr aktuell auf ein Minimum beschränkt und anhand der wichtigen Hygieneverordnungen geregelt werden. Die aus Kunststoff hergestellte Schutzscheibe fängt beim Niesen und Husten in die Luft beförderte Tröpfchen ab. Das transparente Material überzeugt durch seine glatte, leicht zu reinigende und mit Desinfektionsmitteln behandelbare Oberfläche. Für Banken, für Bedientheken und für Kassenbereiche werden die passenden Größen und Formate hergestellt. Auch Individuallösungen und Kleinserien oder einzelne Schutzscheiben können produziert werden. Die Sicherheit der Mitarbeiter und der Kunden ist in der Corona-Krise das wichtigste Anliegen und erfordert, dass persönliche Kontakte mit der Gefahr einer Schmierinfektion ausgeschlossen werden. Die Husten- und Spuckschutzscheibe ist nicht nur eine räumliche Trennung, sondern fungiert auch als Erinnerung an den Schutz jedes Einzelnen und damit an die Eindämmung einer pandemischen Ausbreitung von Corona.

Mehr Sicherheit durch Spuckschutzscheiben

Weltweit stellt sich die Bevölkerung eine grundlegende Frage. "Wie kann man sich vor einer Infektion schützen und eine Ansteckung mit Corona vermeiden?" Alle Anordnungen zur Vermeidung von Kontakten, zur Hygiene und Desinfektion sind essentiell für die Gesundheit. Doch auch wenn die Welt stillzustehen scheint und Ausgangssperren in ganz Deutschland kommen werden, ist die generelle Vermeidung von Wegen und Einkäufen nicht möglich. Die Mitarbeiter in Berufen mit Kundenverkehr sind einer täglichen Gefahr ausgesetzt und brauchen besonderen Schutz. Hier sind Spuckschutzscheiben aktuell die einzig sichere Lösung, um das Risiko auf ein Minimum zu senken und den Betrieb diesbezüglich nicht einstellen zu müssen. Auch der Umkehrschluss ist logisch. Durch die lange Inkubationszeit wissen auch Rezeptionisten und Verkäufer nicht, ob sie sich bereits mit dem Coronavirus infiziert haben. Der Husten- und Spuckschutz dient daher nicht nur der Sicherheit des Personals, sondern schützt auch die Kunden des Unternehmens vor der im Anfangsstadium nicht sichtbaren Gefahr.

Mitarbeiter- und Kundenschutz in öffentlichen Einrichtungen und Ladengeschäften

Die Infektionsrate bei Corona erhöht sich stündlich und hat bereits Ausmaße angenommen, die einen Ausnahmezustand rechtfertigen und die nicht zu übersehen sind. Der Schutz von Mitarbeitern und Kunden ist daher keine freiwillige Entscheidung, sondern eine lebenswichtige Verpflichtung. Da ein völliger Stillstand inklusive der Schließung von Arztpraxen, Krankenhäusern und Lebensmittelgeschäften sowie Apotheken unmöglich ist, müssen Unternehmen in besonders gefährdeten Branchen größte Sorgfalt in der Prävention walten lassen. Die Kombination aus einer undurchlässigen und desinfizierbaren Schutzscheibe, Handschuhen und regelmäßigen Hygienemaßnahmen ist unerlässlich. Auch wenn ein vollständiger Stopp der Corona-Krise aktuell noch nicht ersichtlich ist, helfen diese Schutzmaßnahmen vor einer pandemischen Ausbreitung deutlich. In allen Bereichen, die nicht personallos funktionieren und einen Kundenkontakt erfordern, sollte ein passender Husten- und Spuckschutz vor der Theke, im Kassenbereich und im Empfangsbereich montiert werden. Die passende Größe - auch als Einzelanfertigung ist herstellbar.

Fazit | Schutzscheiben UND Sicherheitsabstand - Senkung des Infektionsrisikos

Italien und Österreich sowie weitere europäische Nachbarn haben lange vor Deutschland auf die Corona-Krise reagiert und sich für Schutzscheiben in Gewerben mit Kundenverkehr entschieden. Seit vergangener Woche nimmt der Coronavirus auch in Deutschland besorgniserregende Ausmaße an und hat für außergewöhnliche Maßnahmen zur Infektionseindämmung geführt. Die Husten- und Spuckscheibe ist in den meisten Geschäften, Tankstellen und Arztpraxen sowie in Krankenhäusern bereits ein fester Bestandteil in Bereichen mit einst direktem Kundenkontakt. Nun geht es darum, das Infektionsrisiko weiter zu senken und alle unvermeidlichen Kontaktbereiche mit einer transparenten Schutzscheibe abzutrennen. Da die Scheiben über eine Durchreiche verfügen, stellen die Bezahlung und die Herausgabe von Waren nicht vor ein Problem. Die tröpfcheninfektionsvermeidende Trennwand kann sich als wichtige Prävention gegen eine weitere Ausbreitung von Corvid-19 erweisen und ein wichtiges Detail in der Infektionsbekämpfung sein.

Kunststoffverarbeitung Hemmingen

Einzelanfertigungen und Fertigung von Kleinserien und anderen thermoplastischen Kunststoffen. Kunststoffverarbeitung der WiKu GmbH: Maßarbeit nach Ihren Vorstellungen, Plänen und Ideen. Für weitere Informationen und Angebote kontaktieren Sie uns:

Schreiben Sie uns via Kontaktformular an
oder rufen Sie uns an: +49 5101/85561 -0
oder per eMail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

WiKu GmbH & Co. KG
Hoher Holzweg 15 D
      D-30966 Arnum


05101/85561 -0
05101/85561 -10


info@wiku-kg.de
Mo-Fr: 6.00 - 17.00